Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5

Guild Wars 2

Klassen: Mesmer, Waldi, Dieb und Co. in der Übersicht

Insgesamt acht Klassen stehen zur Auswahl wenn Guild Wars 2 startet, wir sagen Euch was Sache ist.

Guild Wars 2

Instanzenguide: Flammenzitadelle (by Thelyn Ennor)

Wir geben Euch Tipps und Tricks zu allen Bossen der 70er-Instanz für 5er-Gruppen

Guild Wars 2

Instanzenguide: Schmelztiegel der Ewigkeit (by Thelyn Ennor)

Alle Wege, alle Bosse

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Guild Wars 2

Alle Völker in der Übersicht

Für März und April sind umfangreiche Beta-Tests geplant, wir zeigen Euch bereits jetzt alle Völker von Guild Wars 2 in der Übersicht.

26.03.2012 18:24 Uhr | Ara | 4471 Aufrufe 0 like 1 flame
< Seite 3 von 5 >
1

Guild Wars 2 - Beta Preview


Weiter geht es mit unseren Eindrücken aus der Guild Wars 2 Beta.



Eine Charr-Patrouille der Black Citadel

Arrow  Eine Charr-Patrouille der Black Citadel

World Events - Eine nette Idee, die häufig im Chaos endet

Auflockerung bringen da die World Events. Es gibt einige Events, die in regelmäßigen Abständen von einzelnen Spielern ausgelöst werden können. Startet ein Spieler solch ein Event, dann erhalten alle Spieler in der Nähe eine Nachricht und es wird auf ihrer Karte angezeigt, dass gerade ein Event vonstatten geht. Zur Überraschung funktioniert das System sogar und es kommen ganz automatisch viele Spieler dazu, selbst wenn der Server mal nicht so voll ist. Fraglich ist hier jedoch, wie es aussieht, wenn die Spieler ihr Maxlevel erreicht haben und kaum noch jemand in den Gebieten unterwegs ist. Daran ist bereits ein ähnliches Konzept in Warhammer: Online gescheitert.

Die World Events bringen dabei ganz unterschiedliche Aufgaben mit sich, teilweise geht es um interessante Aufgaben, wie das Verteidigen eines Hofes oder dem Eskortieren eines Soldaten. Andererseits zeigt aber auch hier das teilweise fürchterliche Questdesign seine Auswüchse. So gibt es zum Beispiel eine Quest, bei der Futtersäcke aus einer Mine zurückgeholt werden müssen. In dieser Höhle stehen aber lediglich 3-4 Gegner herum, die von den 30 bis 40 Spielern im Vorbeigehen umgeboxt werden. Im Endeffekt besteht dieses Event dann daraus, dass jeder Spieler etwa 10 mal in die Höhle geht, einen Futtersack findet, dort F drückt, dann zum NPC läuft und dort erneut F drückt, bis er wieder zurück in die Höhle geht. Dies dauert dann mehrere Minuten. Spielspaß geht anders.

Dabei finden die World-Events häufig in Phasen statt. So geht unser Futtersack-Event zum Beispiel damit weiter, dass die Bewohner der Höhle nun ein Portal öffnen und dadurch Verstärkung erhalten, die uns die Futtersäcke wieder abluchsen wollen. Hier zeigt sich dann das zweite Problem des Konzepts: Es ist unheimlich unübersichtlich bei so einer großen Spielerzahl. Dies wird dadurch verstärkt, dass jeder Charakter ultrabunte und glitzernde Zaubereffekte hat, so dass spätestens ab 10 Spielern der gesamte Bildschirm in glitzernden Farben aufgeht. Das sehr unpräzise Auswahl-System per Tab-Taste tut sein Übriges, um solche Events zum Frustfaktor zu degradieren.

Am Ende solcher Events erwartet einem dann seine Belohnung, je nachdem wie stark man sich beteiligt hatte, erhält man eine Belohnung. Diese ist meist auch so üppig bemessen, dass sich die Teilnahme wirklich lohnt. Die Teilnahme an Events ist übrigens, abseits der Hauptquest, der schnellste Weg um erfolgreich zu leveln.

Quest Top und Flops

+ Interessante Story Quests - Questdesign häufig schwach
+ Skillpunkte können erspielt werden - Wenig Story bei Nebenquests
+ Viele World Events... - ...die häufig uninteressant sind
- World Events oft unübersichtlich
Der Wald um die Black Citadel

Arrow  Der Wald um die Black Citadel

Höhen und Tiefen im Gameplay 

Auch im direkten Gameplay gibt es einige Stärken und Schwächen im Spiel. So hat ArenaNet oft mitgedacht und tolle Komfortfeatures eingebaut. Bei wichtigen Quests, sind die Gebiete instanziert, so dass andere Spieler einem die Questsmobs nicht wegkloppen können. Ebenfalls lobenswert ist, dass es ein schnelles Kampfsystem ist und die Lebenspunkte sich außerhalb des Kampfes schnell regenerieren. Generell ist der Kampf die große Stärke von Guild Wars 2, das Kampfsystem macht Spaß, die Zauber sehen toll aus und die einzelnen Fähigkeiten unterscheiden sich stark. Hier sieht man, dass ArenaNet viel gelernt hat aus der jahrelangen Erfahrung mit dem Vorgänger.

Dass aber auch hier noch viel Arbeit bevorsteht, zeigt sich an anderer Stelle. So gibt es teilweise noch fürchterliche Balanceprobleme bei den Mobs, die dadurch verstärkt werden, dass bestimmte Gegner auf unheimlich weiter Entfernung schon geaggrot werden. Teilweise sieht man die Gegnerpacks gar nicht richtig, da kommen sie schon angelaufen. Oft gibt es innerhalb einzelner Quests Punkte, bei denen man meint, dass man selbst noch zu schwach für diese Aufgabe wäre und das obwohl die Quest eigentlich genau für das eigene Level gemacht ist. Hat man diese Punkte dann überwunden, findet sich danach jedoch wieder ein angemessener Schwierigkeitsgrad.

Teilweise sind aber auch absichtlich Features im Spiel, die zum Kopfschütteln einladen. Eines davon ist, dass Skills auch gewirkt werden können, wenn die Ziele außerhalb der Reichweite sind. Vielleicht mag es einige Spieler erfreuen, dass sie so viel Freiheit habenn und dies das Spiel vielleicht auch etwas schwieriger macht, mich persönlich hat es aber nur angenervt. So wählt ihr ein Ziel aus und wirkt einen Zauber, ist euer Ziel aber außerhalb der Zauberreichweite, dann verweigert der Charakter nicht das Wirken des Zaubers, wie es bei den meisten MMORPGs üblich ist, sondern wirkt ihn einfach so nah wie möglich an den Gegner. Das führt häufig dazu, dass euer Meteoriteneinschlag einfach mal 10 Meter vor dem Gegner einschlägt, da die Reichweite nicht ausreichte. Der Cooldown auf eurem Spell ist dann aber ausgelöst. Das ist mehr Frust als Lust.


Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten



2 like aenima Luki
0 flame
Keupi
 

Keupi 26.03.2012 17:13 Uhr

Hört sich ja nicht ganz so rosig an. Was nicht ist kann ja noch werden, aber danke für den ausführlichen und ehrlich zu lesenden Text. Besser als in den MMO-Himmel loben, da hätten wir nur 10/10-Games.

 
Boba
 

staff Boba 26.03.2012 20:45 Uhr

Ich glaub der Ara ist halt auch einfach ein Miesepeter. ^^

Aber das ist ja auch ganz gut. Haben wir wieder was zu streiten für die nächste Ausgabe PewPew :)

 
Antichrist
 

Antichrist 26.03.2012 21:18 Uhr

"Denn wer das PvE von World of Warcraft und Star Wars: The Old Republic gewohnt ist, der wird die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sich fragen, in welchem Jahrhundert er gelandet ist"

Genau da, sehe ich das Problem, welches viele Spieler heutzutage haben. Es gibt einfach zu viele Menschen die auf ihrer alten Schiene bleiben wollen, die sie gewohnt sind. Es gibt wenig Spieler die offen für neue Dinge sind. Wenig Spieler die neuen Systemen eine Chance geben. Und ich glaube, genau deshalb ist WoW noch so "erfolgreich".
Viele Spieler die ich aus WoW kenne, wollen einfach nichts neues testen, weil sie in ihre Charaktere so viel Zeit investiert haben. Kann ich verstehen. Aber ich habe auch viel Zeit investiert in meine 5 lvl 85 Charaktere und probiere eigentlich jedes neue MMO aus um mir ein Bild zu schaffen und wirklich Meinungen bilden zu können.

Wenn die meisten Spieler bei ihrem altbewehrten bleiben wollen, dann sollen sie das gerne tun. Aber sie sollten dann nicht ihre Münder so groß aufmachen und ihre alte Schiene, auf Teufel komm raus, verteidigen ohne sich selbst ein Bild gemacht zu haben. Und auch wenn sie neue MMO's testen, dann nicht mit WoW vergleichen oder sonstiges. Viele neuen MMO's, gerade jetzt TERA, GW2 und Secret World haben neue Systeme entwickelt bzw. wollen neue Wege einschlagen. Und die sollte man losgelöst von seinem "alten" MMO bewerten. Wenn man dann immernoch negativer Meinung ist, dann ist das akzeptabel.

 
chosi
 

staff chosi 28.03.2012 18:28 Uhr

Es gibt wenig Spieler die offen für neue Dinge sind. Wenig Spieler die neuen Systemen eine Chance geben.


hast du den artikel gelesen? neue dinge wie "altbackenes questdesign"? stimmt, das muss ich erstmal auf mich wirken lassen wie schlecht das sein muss! dann find' ich's bestimmt wieder gut!

 
Stolker
 

Stolker 28.03.2012 18:49 Uhr

Ein Spiel kritisch zu beurteilen ist immer gut, aber was ich hier lese, ist nur schlecht machen. Das man z.B. Dialoge sowie andere Aktionen mit "F" startet, und dies als störend empfindet, weil man in solchen Situationen nichts anderes macht, als die "F" Taste zu drücken, da kommt mir doch die Frage auf, ob es denn eine solch große Abwechslung ist, die rechte Maustaste zu betätigen? Bitte erläutere doch mal den Unterschied zwischen den beiden Tasten.

 
Ara
 

staff Ara 28.03.2012 19:37 Uhr

Das große Problem ist folgendes. Die Quests unterscheiden sich zwar inhaltlich: Suche hier Sache X, Schüttel hier Baum Y, sammel hier Z, spreche hier mit P usw... Aber im Endeffekt ist es für das Spielen total egal, was die Aufgabe ist, denn egal ob Schütteln, Sammeln, Sprechen oder ähnliches, man drückt immer F. Es ist glaub ich schwer zu beschreiben, warum es sich eintöniger anfühlt, als wenn man den Mauszeiger drauf bewegen muss. Aber alle mit denen ich sprach die GW2 testen konnten, auch die die es unheimlich gut fanden, haben das gleiche Gefühl beschrieben.

Viele Kritikpunkte sind aber auch wirklich subjektiv. Zum Beispiel sagte mir jemand, dass er es bei SWTOR immer sehr nervig fand den Dialogen zuzuhören und lieber killen wollte und ihm daher das GW2-System gefällt. Ich bin mir sehr sicher, dass GW2 seine Fans finden wird. Trotzdem wollte ich die Mängel aufzeigen, die das Spiel in der Beta im Vergleich zur Konkurrenz hat. Wenn jemand sagt "hey du das stört mich nicht so", dann ist es super. Aber ich muss die Sachen ja erwähnen, damit jemand daran entscheiden kann, ob ihm die Punkte stören werden oder nicht.

Das ist ähnlich wie Online-Only Zwang bei Spielen. Für viele ist es ein großer Kritikpunkt, für mich ist das egal. Trotzdem muss dies aber erwähnt werden. Allgemein wird mein Preview aber negativer ausgelegt als es eigentlich ist. Guild Wars 2 ist ein gutes Spiel, hat aber auch seine Schwächen (Wie jedes Spiel).

 
playsmartphone
 

playsmartphone 22.04.2012 23:49 Uhr

Danke für die Aufklärung im Bereich der Events, nun bin ich um einiges schlauer. Hatte die Angst es würde so schlimm wie in Rift enden.

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2019 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
Guild Wars 2 - Beta Preview World Events und Gameplay - allvatar.com